INTERESSIERT?

Sie sind an unserem Projekt interessiert und möchten mit einer Gruppe oder Schulklasse die Alpe besichtigen? Dann kontaktieren Sie uns, wir stellen Ihnen gerne das Projekt vor. >>zum Kontakt

Alpe Garnera ist wieder Tagessieger!

Foto (c) Patrick Säly

Wir freuen uns sehr, dass die Fachjury der Sura Kees Prämierung unseren jungen Sura Kees mit einer Goldmedaille und 20 von 20 erreichbaren Punkten zum Tagessieger in der Kategorie "traditionelle Herstellung" gekürt hat. Es war wieder beste Stimmung am Buratag in Schruns. Wir danken allen, die uns wieder so tatkräftig unterstützt haben!

Der Alpsommer 2016 ist vorbei

Am 16. September haben wir die Kühe wieder auf den Maisäß Ganeu zurückgebracht.

Wir sind Tagessieger!

Ein schöner Abschluss eines wundervollen Sommers - Goldmedaille und Tagessieg bei der Sura Kees Prämierung in der Kategorie "traditionelle Herstellung". Wir danken allen, die uns wieder so tatkräftig unterstützt haben!

Freiwilligen-Tage - Danke allen Helfern!

Der Alpsommer ist vorbei

Etwas wehmütig nahmen wir am 16.9. Abschied von diesem wunderschönen Alpsommer und brachten die Kühe wieder zurück auf den Maisäß Ganeu.

 

Die gute Nachricht: Alpkees und Saladiner sind weiterhin erhältlich, sogar vom Sura Kees gibt es noch wenige Restbestände. Bestellungen werden unter 0699/10926311 bzw. sennkuchi(at)garnera.at gerne entgegengenommen.

Alppreis der Vorarlberger Wiesenmeisterschaft fürs Garnera

Am 6. Oktober 2014 durften wir den "Alppreis der Vorarlberger Wiesenmeisterschaft" für die Alpe Garnera entgegennehmen. 

Die Wiesenmeisterschaft wird durch das Land Vorarlberg, den Vorarlberger Naturschutzrat und die Initiative Grünes Vorarlberg der Vorarlberger Nachrichten organisiert. Eine Jury mit Vertretern der Landwirtschaft, des Naturschutzes und der Landesregierung Vorarlberg kürt die Siegerwiesen und Siegerbetriebe.

"Die von einer phantastischen Gebirgskulisse umrahmte Alpe Garnera im hinteren Montafon zeichnet sich durch vorbildliche Weidewirtschaft aus. In der Sennerei wird eine reichhaltige Palette an traditionellen und innovativen Milchprodukten hergestellt. Alp-Erlebnis-Wander­ungen mit zertifizierten Alpführern gewähren Einblicke in das Alp­leben und die vielfältige Alpenflora."

Weitere Infos zur Wiesenmeisterschaft finden Sie hier: www.wiesenmeisterschaft.com

Alpe Garnera gewinnt Gold!

Wir freuen uns sehr, dass wir bei der Sauerkäseprämierung 2013 in Schruns eine Goldmedaille in der Kategorie "Sauerkäse jung, traditionelle Herstellung" gewonnen haben. Trotz des wechselhaften Wetters kamen wieder hunderte Käseinteressierte um den Käse der 14 Sura Kees produzierenden Alpen zu verkosten und einzukaufen. Für viele waren die Käsespezialitäten der Alpe Garnera auch heuer wieder ein Fixpunkt. Vielen Dank!

Erstmals bieten wir diesen Sommer geführte Erlebnis-Wanderungen zur Alpe Garnera mit ausgebildeten Alpführern an. Jeden Freitag zwischen 4. Juli und 5. September findet die geführte Wanderung statt. Zusätzlich können für Gruppen jederzeit individuelle Termine vereinbart werden.

Die Wanderung im Überblick:

  • Leichte Bergwanderung
  • Gehzeit gesamt 4¼ Std. (ohne Pausen) 
  • Der Alpführer begleitet durch eine von den Bergbauern mühevoll erhaltene, alpine Kulturlandschaft mit ihrer reizvollen Vegetation.
  • Besichtigung der Alpe Garnera und kurze Einführung in die Herstellung von Butter und Käse.

    Unsere Emfpehlung: 
    »Marent« (Brettljause mit Alpprodukten)

    weitere Infos hier

Sura Kees in die "Arche des Geschmacks" aufgenommen

Verkostung bei der Terra Madre

Auf Antrag der Alpe Garnera wurde der Montafoner Sura Kees nach traditioneller Herstellung in die "Arche des Geschmacks" von Slow Food International aufgenommen. Bei der Terra Madre in Wien wurde das alte, neue Arche Produkt präsentiert und angeboten.


(17.10.11, Wien) Slow Food setzt sich für den Erhalt der geschmacklichen Vielfalt, ökologisch einwandfreie und unverfälschte Produktion ein. Dafür hat Slow Food die "Arche des Geschmacks" ins Leben gerufen. Dieser gehören weltweit ca. 800 Lebensmittel an, die die strengen Kriterien von Slow Food erfüllen und vom Aussterben bedroht sind. Der Montafoner Sura Kees nach traditioneller Herstellung wird ohne Zugabe von Säurekulturen mittels Spontanreifung der Milch in Holzgefäßen erzeugt. Insgesamt produzieren noch sechs Montafoner Sennalpen Sura Kees nach der traditionellen Methode. "Gereifter Sura Kees aus traditioneller Herstellung ist selbst in Vorarlberg eine Rarität", erklärt die Sennerin Veronika Kartnig, die den Antrag eingebracht hat.

Grosses Interesse auf der "Terra Madre" in Wien


Der Sura Kees war auch auf der Messe "Terra Madre" vom 13.-15.10.2011 im Wiener Rathaus vertreten.  Neben rund 50 anderen Kleinproduzenten brachte die Alpe Garnera ihren Käse den 22.000 interessierten Besuchern mit Vorträgen und Verkostungen näher. "Für viele war das ein ganz neues Geschmackserlebnis", meint Veronika Kartnig, "aber auch Exilvorarlberger kamen zum Stand, um Kindheitserinnerungen wieder aufleben zu lassen".


Sura Kees von der Alpe Garnera auf der Cheese 2011

In der Kleinstadt Bra in der norditalienischen Region Piemont beginnt am Freitag (19. September 2011) ein Fest für Gourmets, nämlich die weltweit größte Käsemesse, die "Cheese 2011". Die bis Montag dauernde Veranstaltung wird von der Feinschmeckerbewegung "Slow Food" organisiert und richtet den Blick auf Spezialitäten aus regionaler Produktion. Auch Österreich ist vertreten.

Bergkäse und Sura Käs aus Vorarlberg werden in Bra präsentiert, dazu österreichische Weine, die vom Chef der Österreich Wein Marketing (ÖWM), Willi Klinger, vorgestellt werden. Bei der "Cheese 2011" mit rund 200 Ausstellern aus 20 Ländern werden 150.000 Besucher erwartet. Dazu entsteht auf den Plätzen und in den Gassen der Altstadt von Bra ein riesiger Käsemarkt. Die "Cheese" wird alle zwei Jahre veranstaltet.

(APA)

Neue Hütte und neues Alpkreuz auf Matschun

Am Sonntag, 31. Juli wurde die neue Alphütte und das neu errichtete Kreuz auf Matschun bei einem Gottesdienst eingeweiht.
Beim Alp-Hock bei der Melkalpe Garnera wurde anschließend gefeiert.




Alpe Garnera gewinnt Sauerkäseprämierung - traditionelle Herstellung

Wir freuen uns sehr, dass wir bei der Montafoner Sauerkäseprämierung am 2. Oktober 2010 in der Kategorie "Sauerkäse traditionell alt" den ersten Platz erreicht haben. In beiden eingereichten Kategorien (Sauerkäse traditionell jung und Sauerkäse traditionell alt) konnten wir eine Goldmedaille erzielen und sind somit Tagessieger in der Kategorie Sauerkäse traditionell. Hier können Sie das gesamte Ergebnis der Prämierung als PDF herunterladen.
Noch eine gute Nachricht: Es gibt noch Käse! Sie können bei uns noch Saladiner und Fenggatöpfli beziehen.

Alp-Hock am Stofl, 12. September

Zum Abschluss der Alpzeit fand am 12. September 2010 ein gemütlicher "Alp-Hock" beim Stofl statt. Bei traumhaftem Wetter, Grillwurst und Käseplatte konnten wir einen schönen Sonntag auf der Alpe verbringen.

Vielen Dank an alle Helfer und an die Musikanten!

WWOOF - Freiwillige Helfer auf der Alpe Garnera

Constanze, Johanna und Vroni - die ersten Wooferinnen im Garnera

World-Wide Opportunities on Organic Farms ist eine Organisation, die freiwillige Helfer für ökologische Bauernhöfe vermittelt. (Infos zu WWOOF auf Wikipedia)

Auf der Alpe Garnera bieten wir für interessierte Freiwillige dieses Jahr erstmals diese Möglichkeit zur Mithilfe an. Wir haben mit unseren ersten WooferInnen sehr gute Erfahrung gemacht und freuen uns über das rege Interesse an der Alpe, der Herstellung von Produkten und der Alpbewirtschaftung im Garnera.


Die Alpe kommt ins Tal - Veranstaltungen

Erstmals haben wir diesen Sommer am 18. August und am 1. September Veranstaltungen unter dem Motto "Die Alpe kommt ins Tal" durchgeführt. Interessierten Einheimischen und Gästen wurde die Möglichkeit geboten, sich über die Alpe Garnera, das Naturprojekt, die Käseproduktion sowie über Wandermöglichkeiten im und rund um das Garneratal zu informieren. Die Abende mit Präsentation und Käseverkostung wurden sehr gut angenommen. Es zeigte sich, dass das Interesse an der Alpwirtschaft und am Naturprojekt sowohl bei den Dorfbewohnern als auch bei den Gästen sehr hoch ist.


Aktuelles zum Naturprojekt

Diskussionsabend mit Alpbesitzern

Am Freitag, 30. April 2010 fand im Hotel Zerres in Partenen ein Diskussionsabend mit Dr. Walter Dietl, der im Sommer 2009 die Alpflächen im Garneratal aufgenommen und kartiert hat, statt. Ca. 30 Alpbesitzer folgten den Ausführungen von Dr. Dietl, der seine Ergebnisse zu den begutachteten Alpflächen anhand eines detailierten Planes präsentierte. Anschließend wurde über die Nutzung der Flächen diskutiert.

Präsentation des Projektes bei der 3. Fachtagung "Ländliche Neuordnung"

Wir wurden eingeladen, unser Projekt bei der 3. Fachtagung "Ländliche Neuordnung" am 8. und 9. Oktober 2009 zu präsentieren.

Im Mittelpunkt dieser Fachtagung stand die Kulturlandschaftsentwicklung unter dem Motto "Grenzen verbinden". Rund 100 Fachleute aus den österreichischen Bundesländern und den benachbarten Ländern und Kantonen tauschten dabei ihre Erfahrungen aus wie die Voraussetzungen für einen lebenswerten ländlichen Raum verbessert werden können.

Weitere Informationen zur Fachtagung finden Sie hier